Prämiert
Portugal | Douro
Taylor, Fladgate & Yeatman
Single Harvest Port
1965, Vinho do Porto
CHF 319.00
75 cl
Konventioneller Anbau
Autochthone Rebsorten
Im kleinen Eichenfass
20 % Vol.
16° bis 18° C
Meditationswein; Blauschimmelkäse mit pochierter Birne und Walnuss
95 Pt. Robert Parker
Taylor's riesige Lagerbestände alter fassgereifter Portweine sind selbst unter den grossen Porthäusern einzigartig. Nicht allein wegen ihres Umfangs. Sie enthalten auch eine kostbare Kollektion seltener Single Harvest Ports: viele Jahre gereifte Jahrgangsports mit Angabe des Lesejahres im Etikett, die sich jedoch nicht in der Flasche, sondern in kleinen gebrauchten Holzfässern vollenden - ursprünglich Colheita gennant. Im Jahr 2014 beschloss Taylor’s, einen Teil dieses Schatzes öffentlich zu machen und alljährlich einen 50 Jahre gereiften Single Harvest Port als limitierte Sonderedition frei zu geben.

Taylor, Fladgate & Yeatman

Das 1692 gegründete und stets familiengeführte Unternehmen zählt zu den Portweinhäusern der ersten Stunde. In den über drei Jahrhunderten seines Bestehens blieb es ganz der Portweinbereitung treu. Tawny Ports sowie die exzellenten und langlebigen Vintage Ports des Hauses erzielen seit Jahrzehnten die höchsten Preise bei Auktionen. Gleichzeitig ist Taylor’s aber auch eine innovative Marke, die unter anderem den Weg für die Late Bottled Vintage Ports ebnete. Den Portwein entdeckten die Briten im 17. Jahrhundert, nachdem der Import von französischen Bordeaux-Weinen durch verschiedene Kriege mit Frankreich schwierig bis unmöglich wurde. Da die Qualität der Weine durch den Transport über den Atlantik beeinträchtigt wurde, begannen die Händler, dem Wein Weinbrand hinzuzufügen, um den Gärungsprozess zu stoppen. Dem folgte das Hinzufügen von reinem Traubenbrand während der Fermentation und damit war Portwein, so wie wir ihn heute kennen, geboren.

  • Ortschaft: Vila Nova de Gaia
  • Sortenspiegel: rund 30 verschiedene Sorten
  • Gründungsjahr: 1692

Douro

Seit jeher werden hier die berühmtesten aufgespriteten Weine erzeugt. Mit der Zeit setzten sich aber auch zunehmend die hochqualitativen Weiss- und Rotweine durch. Der Douro ist der drittlängste Fluss der iberischen Halbinsel. Die Quelle liegt in Spanien, ins Meer mündet der Douro bei Porto. Das Anbaugebiet folgt dem Fluss von der spanischen Grenze und endet rund 70 Kilometer östlich der Stadt Porto, beziehungsweise 80 Kilometer östlich des Atlantiks. Im Douro-Tal wurzeln die Reben in einem ausgesprochen schieferhaltigen, kargen Terroir. Aufgrund des unterschiedlichen Klimas werden drei Subregionen unterschieden. Im westlichsten Teil, dem Baixo Corgo, ist das Klima vergleichsweise kühl und feucht. Der Cima Corgo bildet das Herz des Anbaugebietes. Hier reichen die Terrassen von 200 bis 800 Meter über Meer, so dass verschiedene Sorten in ihrem idealen Mikroklima reifen können. Im östlich gelegenen Douro Superior, das bis zur spanischen Grenze reicht, herrscht ein kontinental geprägtes Klima mit sehr heissen Sommern. Hier reifen voll konzentrierte rote Stillweine. Das Douro gilt als eines der landschaftlich spektakulärsten Weinbaugebiete überhaupt.

  • Anbaufläche: rund 40 000 Hektar
  • Autochthone Rebsorten: Viosinho, Malvasia Fina, Gouveio, Rabigato, Côdega, Donzelinho Branco, Esgana Cão and Folgazão; Touriga Nacional, Tinta Roriz (Aragonez), Touriga Franca, Tinta Barroca, Tinto Cão, Sousão, Bastardo, Mourisco Tinto, Castelão, Rufete, Tinta Amarela (Trincadeira), Tinta Francisca
  • DOC-Regionen: Douro, Porto
Lage des Weinguts
Weitere ausgesuchte Weine für Sie