Bestseller
Biologisch
Spanien | Catalunya | Priorat
Clos Figueras
Serras del Priorat, tinto
2018, Priorat doca
CHF 23.00
Biologischer Anbau
51% Garnacha, 31% Cariñena, 12% Syrah, 6% Cabernet Sauvignon
7 Mt. in franz. 500l Eichenfässern
15 % Vol.
16° bis 18° C
Polenta mit Pilzen, Bergkäse und Salbei; Secreto vom Iberico mit Kräutervinaigrette und Aprikose
93 Pt. James Suckling

Clos Figueras

Was die Reblaus Ende des 19. Jahrhunderts beendete, haben ein paar Enthusiasten in den 90er-Jahren erfolgreich wiederbelebt: den Rebbau im Priorat. Die kleine, sehr hügelige Region im Süden von Katalonien bringt Wein von Weltruhm hervor. Die meisten Reblagen sind terrassiert und nur sehr schwer mechanisch zu bearbeiten. Durch die Trockenheit und die hohen Temperaturen im Zusammenspiel mit den für das Priorat einzigartigen Llicorella-Böden sind die Erträge natürlicherweise sehr gering. Was wiederum sehr konzentrierte Weine ergibt. Christopher Cannan, der Besitzer von Clos Figueras, kam schon früh mit dem Priorat in Verbindung. Als «Negociant» in Bordeaux war er bestens vernetzt in der Weinwelt. So sagt die Legende, dass Christopher das Priorat mit einem gewissen Robert Parker besuchte und beide begeistert von der Exkursion zurückkamen. Anschliessend entschloss sich der eine, selbst Wein in dieser wunderbaren Region zu produzieren, und der andere verhalf der Region durch Berichterstattung und Vergabe von Wein-Auszeichnungen zum internationalen Durchbruch. Nebst bis zu 80-jährigen Reben gehören auch rund 135 bis zu über 300-jährige Olivenbäume zum Anwesen.

  • Ortschaft: Gratallops
  • Rebfläche: 18 Hektar
  • Sortenspiegel: Garnacha Blanca, Viognier, Chenin Blanc; Garnacha, Monastrell, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Syrah, Touriga Nacional
  • Gründungsjahr: 1997

Priorat

Das Priorat gehört klar zu den erstaunlichsten und spannendsten Weinbauregionen Spaniens. Ende der 80er-, anfangs der 90er-Jahre haben ein paar Weinfanatiker die kleine Region in der Abgeschiedenheit des Hinterlands von Tarragona im Süden Kataloniens neu entdeckt. Die verblüffende Revolution und die unglaublich rasche Entwicklung zu einem absoluten Spitzenweinbaugebiet sind eng mit den Namen René Barbier und Alvaro Palacio verbunden. Es ist vor allem der Boden, der den Priorat-Crus ihren mineralisch eigenständigen Charakter verleiht. Die Reben wurzeln hier im einzigartigen «Llicorella», einem feinblättrigen Schieferboden mit Quarzeinschlüssen. Das Klima ist mild und trocken, trotz der Nähe zum Mittelmeer. Und die Niederschläge von durchschnittlich 500 Millimeter pro Jahr und Hektar fallen fast ausschliesslich in den Wintermonaten. Die Rebberge verteilen sich auf elf verschiedene Dörfer und liegen zwischen 300 und 400 Meter über Meereshöhe. Die Top-Crus stammen von sehr alten, oft über 100jährigen Rebparzellen. Wegen der Steilheit der Lagen ist im Priorat weitestgehend Handarbeit angesagt.

  • Anbaufläche: 1800 Hektar
  • Autochthone Rebsorte: Macabeo, Garnacha Blanca; Cariñena, Garnacha
  • DOC-Region: Priorat
Lage des Weinguts
Weitere ausgesuchte Weine für Sie