Biologisch
Italien | Alto Adige
Alois Lageder
Lindenburg
2016, Lagrein Alto Adige doc
CHF 37.50
75 cl
Biologischer Anbau
100% Lagrein
Mehrere Monate im grossen Holzfass
14° bis 16° C
Rehrücken mit Feige, Austernpilz und Rosenkohlblätter; Rindsentrecôte mit sautierten Steinpilzen und Kräuterpesto

Alois Lageder

Die Ursprünglich in Bozen gegründete Unternehmung hat ihren Sitz seit 1934 in Margreid, ganz im Süden Südtirols. Heute wird das Weingut von der 5. (Alois) und 6. (Alois Clemens) Generation geführt. Neben den familieneigenen, biologisch-dynamisch bewirtschafteten Weinbergen ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Vertragswinzern aus ganz Südtirol seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensgeschichte. Das Weingut der Familie Lageder gehört heute zu den führenden und innovativsten Weingütern – im Südtirol und weit darüber hinaus.

  • Ortschaft: Magrè/Margreid
  • Rebfläche: rund 55 Hektar Eigenbesitz, plus Vertragswinzer
  • Sortenspiegel: Müller-Thurgau, Manzoni Bianco, Gewürztraminer, Viognier, Petit Manseng, Marsanne, Roussanne, Assyrtiko, Goldmuskateller, Chenin Blanc, Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Pinot Grigio, Pinot Bianco; Vernatsch, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Lagrein, Tannat, Petit Verdot, Rosenmuskateller
  • Gründungsjahr: 1823

Alto Adige/Südtirol

Das Südtirol – auf Italienisch Alto Adige genannt – ist die nördlichste Weinbauregion Italiens. Trotz der alpinen Lage ist das Klima für den Weinbau mit warmen Tagestemperaturen und den Kaltluftströmungen von den Berggipfeln in der Nacht ideal. Und haben Sie gewusst, dass Bozen im Sommer dieselben Durchschnittstemperaturen erreicht wie Palermo in Sizilien? Der Boden gilt als äusserst fruchtbar. So wächst im Tal Obst und an den teils steilen Hängen werden Reben erzogen. 60% der Produktion im Südtirol entfällt auf den Weisswein. Interessant auch: rund 5000 Weinbauern beliefern zirka 170 Kellereien – ein Zeichen für die tiefe Verwurzelung der Genossenschaftskellereien. Etwa 70% aller Weine werden von eben diesen Genossenschaften gekeltert, rund 25% von den Mitgliedern des Verbands «Südtiroler Weingüter» und die restlichen 5% entfallen auf die «Freien Weinbauern Südtirol».

  • Anbaufläche: 5400 Hektar (Stand 2016)
  • Autochthone Rebsorten: Gewürztraminer; Vernatsch (Schiava), Lagrein
  • DOC-Regionen: Südtiroler, Südtirol Eisacktaler, Südtirol St. Magdalener, Südtirol Merlaner, Südtirol Vinschgau, Südtirol Bozner Leiten, Kalterersee, Südtirol Terlaner
  • DOCG-Regionen: keine

 

Lage des Weinguts
Weitere ausgesuchte Weine für Sie