Biodynamisch
Italien | Toscana | Val di Cecina
Caiarossa società agricola
Caiarossa bianco
2016, Toscana igt
CHF 35.00
75 cl
Biodynamischer Anbau
Viognier, Chardonnay
Im Barrique & Tonneaux
12.5 % Vol.
10° bis 12° C
Rotbarbe mit Wildkräutersalat, Salicorn und Tomate; Ribelmaispoularde mit Estragonsauce und glasierten Karotten

Caiarossa società agricola

Das Weingut liegt unweit der Küste im Val di Cecina, auf halbem Weg von Pisa nach Volterra. Seit 2004 gehört Caiarossa der holländischen Familie Albada Jelgersma, die bereits stolze Besitzerin der beiden Châteaus Giscours und du Tertre im Bordelais sind. Beim Bau der Kellerei achteten sie auf die Harmonielehre Feng-Shui. Dank der Investition der Familie Albada Jelgersma und der akribischen Arbeit von Dominique Génot (heute Domaine du Mas Llossanes) gehört Caiarossa punkto Qualität heute zur absoluten Spitze der Toscana. Die Böden der verschiedenen Parzellen sind sehr kalk- und lehmhaltig, teilweise findet man auch maritime Ablagerungen. Aufgrund der Nähe zum Tyrrhenischen Meer sind die Winter nicht zu kalt und die Sommer nicht zu heiss, optimales Klima also für Weine mit eleganter Statur und unendlicher Tiefe.

  • Ortschaft: Riparbella
  • Rebfläche: 31 Hektar
  • Sortenspiegel: Chardonnay, Viognier, Petit Manseng; Sangiovese, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Petit Verdot, Alicante
  • Gründungsjahr: 1998

Toscana

Sind wir ehrlich – wer ist nicht verliebt in die Toscana? Es gibt kaum irgendwo auf der Welt eine derart faszinierende und beeindruckende Kulturlandschaft wie die Toscana. Die mittelitalienische Region grenzt im Norden an Ligurien und die Emilia-Romagna, im Osten an Umbrien und im Süden an Latium. Heute wird hier eine Vielzahl an Rotweinstilen erzeugt – die bedeutendsten sind der Chianti, der Vino Nobile di Montepulciano und der Brunello di Montalcino. Von der Westküste der Toskana, aus der Maremma, kommen heute Spitzen-Rotweine, die den etablierten Ikonen der berühmten Regionen wie Bordeaux, Burgund oder Kalifornien problemlos Paroli bieten können. Auch einige Weissweine sind hier zu Hause, der bekannteste unter ihnen ist der Vernaccia di San Gimignano. Auch auf Süsswein-Nachfrage haben die Toscaner mit dem Vin Santo eine Antwort. Die charakteristischen Bodenformen mit lehmig-kalkhaltigen Komponenten, Galestro und Alberese, findet man in fast allen Anbaugebieten. In der Maremma kommen noch sandige Abschnitte hinzu. Das Klima reicht vom kontinentalen Klima im Chianti und in Montepulciano bis zu den mediterran geprägten, gut ventilierten Zonen nahe dem Meer.

  • Anbaufläche: 64 000 Hektar (Bolgheri: 1220ha, Chianti Classico: 7000ha, Montalcino: 2100ha)
  • Autochthone Rebsorten: Vernaccia; Sangiovese, Canaiolo, Colorino
  • DOC-Regionen: Ansonica Costa dell’Argentario, Barco Reale di Carmignano, Bianco dell’Empolese, Bianco di Pitigliano, Bolgheri, Bolgheri Sassicaia, Candia dei Colli Apuani, Capalbio, Colli dell’Etruria Centrale, Colli di Luni, Colline Lucchesi, Cortona, Elba, Grance Senesi, Maremma Toscana, Montecarlo, Montecucco, Monteregio di Massa Marittima, Montescudaio, Moscadello di Montalcino, Orcia, Parrina, Pomino, Rosso di Montalcino, Rosso di Montepulciano, San Gimignano, San Torpè, Sant’Antimo, Sovana, Terratico di Bibbona, Terre di Casole, Terre di Pisa, Val d’Arbia, Val d’Arno di Sopra, Val di Cornia, Valdichiana Toscana, Valdinievole, Vin Santo del Chianti, Vin Santo del Chianti Classico, Vin Santo di Carmignano, Vin Santo di Montepulciano
  • DOCG-Regionen: Brunello di Montalcino, Carmignano, Chianti, Chianti classico, Elba Aleatico Passito, Montecucco Sangiovese, Morellino di Scansano, Suvereto, Val di Cornia Rosso, Vernaccia di San Gimignano, Vino Nobile di Montepulciano
Lage des Weinguts
Weitere ausgesuchte Weine für Sie